Umzugsfirmen - Finden Sie hier zuverlässige Umzugsfirmen aus Ihrer Stadt, mit nur einer unverbindlichen Anfrage!

Wohnungswechsel Tipps

Das sollten Sie nicht vergessen!

Wenn man in eine neue Wohnung zieht - ob in derselben Stadt wie bisher oder in einer anderen - sollte man nicht vergessen, alle privaten und beruflichen Kontakte über die neue Adresse zu informieren. Frühzeitig sollte man daran denken, Verwandte und Freunde zu unterrichten - ebenso Behörden und Firmen, mit denen man in irgendeiner Weise in Beziehung steht. Damit man wirklich niemanden vergisst, kann man eine Tabelle mit vier Spalten erstellen, in die man nach und nach alle Ansprechpartner einträgt, die es zu informieren gilt. Fängt man rechtzeitig mit dieser Liste an, fallen einem im Lauf der Zeit sicher noch manche Namen ein, an die man anfangs gar nicht gedacht hat. Ganz links stehen in der Tabelle die Namen der Menschen, Ämter und Unternehmen, die über die neue Anschrift informiert werden sollen. Rechts daneben kann man notieren, auf welchem Wege die Unterrichtung erfolgen soll - z.B. per Brief, Fax, E-Mail, Anruf oder Besuch. Noch eine Spalte weiter wird vermerkt, welche Unterlagen jeweils beigefügt bzw. mitgenommen werden sollen. Bei bestimmten Adressaten kann die Beifügung einer Meldebescheinigung erforderlich sein. In die vierte und letzte Spalte kommt schließlich ein dicker Haken, wenn der Kontakt informiert worden ist. Ist die Spalte voll, kann man sicher sein, dass wirklich jeder, den es angeht, über die neue Wohnanschrift Bescheid weiß.

Das Umeldeformular kann man auf der Internetseite der Stadtverwaltung downloaden

Ganz oben steht in dieser To-do-Liste die Unterrichtung des Einwohnermeldeamtes am neuen Wohnsitz. Um sich dort anzumelden, hat man eine Woche Zeit. Die Abmeldung von der alten Wohnungsadresse kann man ebenfalls hier veranlassen. Die 1-Wochenfrist sollte man einhalten, damit man nicht evtl. ein Bußgeld zahlen muss. Die nötigen Anmeldeformulare gibt es zum Download auf der Website der Stadtverwaltung. Füllen Sie sie in Ruhe zu Hause aus und nehmen Sie sie dann mit ins Rathaus, wenn Sie sich dort anmelden. Die Öffnungszeiten der Behörde und die Unterlagen, die sie zur Ummeldung mitbringen müssen, finden Sie ebenfalls auf der Internetseite Ihrer Stadt. Dabeihaben müssen Sie auf jeden Fall Ihren Personalausweis, denn die neue Adresse wird von den Beamten gleich an Ort und Stelle auf dem Dokument vermerkt. Falls Sie in eine andere Stadt umgezogen sind, wird auch die im Reisepass enthaltene Anschrift aktualisiert. Ablichtungen der Ummelde-Bescheinigung und des aktualisierten Personalausweises kann anschließend an seine Bank oder Versicherung schicken, falls diese einen Nachweis über die neue Anschrift benötigen.

Wie bringe ich die Information über den Wohnungswechsel an den Mann?

Wenn Sie ein Auto haben, zieht dieses mit Ihnen an die neue Adresse um. Deshalb muss man diese beim Straßenverkehrsamt in der Zulassungsbescheinigung Teil I aktualisieren lassen. Zieht man in eine andere Stadt oder in einen anderen Landkreis , gibt es eine komplett neue Zulassungsbescheinigung sowie ein neues Nummernschild. Wenn man nicht selbst beim Straßenverkehrsamt erscheinen will, kann man auch einem Beauftragten mit einer entsprechenden Vollmacht versehen. Persönliche Freunde und Bekannte sowie die Mitglieder der Familie werden natürlich auf persönliche Weise über die neue Anschrift informiert. Wer eine Rundmail an alle verschickt, kann sicher sein, dass niemand übersehen wird. Noch nicht aus der Mode ist das Verschicken einer Postkarte. Der Zusatzaufwand an Zeit und Porto kann sich lohnen, da eine Karte wesentlich persönlicher wirkt, als eine nüchterne E-Mail. Vielleicht ist die Überbringung der Umzugsnachricht aber auch ein willkommener Anlass, mal wieder persönlich bei jemandem vorbeizuschauen und „hallo“ zu sagen.

Hilfe und FAQ | Kontakt | Datenschutz | Impressum | AGB | Umzugsfirma anmelden | Maler
© 2016 Umzugsauktion GmbH & Co. KG, Schallstadt. Es gelten unsere AGB. Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.