Umzugsfirmen - Finden Sie hier zuverlässige Umzugsfirmen aus Ihrer Stadt, mit nur einer unverbindlichen Anfrage!

Umzugsversteigerung

bis zu 40 % Ersparnis sind für Sie drin!

Ein Umzug kann ganz schön teuer werden - besonders dann, wenn Sie die lästige Schlepperei und Fahrerei nicht selbst übernehmen können oder wollen. Nicht umsonst heißt es: ?Drei Mal umgezogen ist wie ein Mal abgebrannt.? Hinzu kommt: Die Umzugsvorbereitungen fressen eine ganze Menge Zeit ? z.B. für das Einholen und Vergleichen von Kostenvoranschlägen. Doch es gibt eine Menge schlauer Ideen, wie man dem Kostenteufel ein Schnippchen schlagen und dabei auch noch Zeit sparen kann. Besonders clever: Versteigern Sie Ihren Umzug einfach und nutzen Sie so die Gesetze des Marktes für sich! Auf diese Weise können Sie die Speditionskosten um bis zu 40 % drücken.

Vielleicht fragen Sie sich, warum die Speditionen denn ausgerechnet um Ihren Umzug feilschen sollten. Umzüge gibt es schließlich genug ? jeden Tag und in jeder Stadt. Das ist sicher richtig. Richtig ist aber auch, dass es in Deutschland tausende Speditionen gibt, die sich gegenseitig die Aufträge streitig machen. Hinzu kommt, dass auf Spediteure gerade bei Umzügen nur selten eine neue Fracht am Zielort wartet. Meistens fahren die großen Lieferwagen und LKW dann zig oder hunderte Kilometer leer zurück ? das bedeutet aus Sicht des Umzugsunternehmens verlorene Zeit sowie nutzlose Benzin- und Materialkosten.

Die ständig wachsende Nachfrage nach ?Füllmaterial? für die Umzugs-LKW hat in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass bei uns sogenannte Auktionshäuser und Portale wie Pilze aus dem Boden geschossen sind. Diese Firmen haben sich auf das Thema Umzugsversteigerung spezialisiert ? also darauf, Umzugsfirmen und Umzugswillige zusammenzubringen. Dabei muss ? wie bereits angedeutet ? billiger nicht gleichbedeutend mit günstiger sein. Was haben Sie schließlich von einem spottbilligen Umzug, wenn hinterher das Mobiliar zerkratzt und der Spediteur im schlimmsten Fall weder zahlungsfähig noch versichert ist? Hier gilt es also, die selbe Vorsicht walten zu lassen wie bei einem Einkauf im Internet. Wie dort muss man sich bei der Entscheidung für einen Spediteur genau informieren: Wie lange ist das Unternehmen bereits tätig? Gibt es Erfahrungsberichte bisheriger Kunden, und wie fallen diese aus? Gibt es Zertifikate neutraler Stellen, die die Qualität der Leistung und die Seriosität des Unternehmens bestätigen? Können all diese Fragen mit einem grünen Haken versehen werden, kann man in der Regel auch bei einem ?saugünstigen? Schnäppchen mit gutem Gewissen zuschlagen.

Wie läuft so eine Umzugsversteigerung konkret ab? Wollen Sie Ihren Umzug versteigern, suchen Sie sich eine entsprechende Plattform im Internet aus. Dort geben Sie Ihr komplettes Umzugsgut an, außerdem den Zeitpunkt des Umzugs sowie Start- und Zielort. Als Kunde sind Sie König: Sie geben entweder einen Ausgangspreis für die Auktion an oder nennen einen Wunschpreis. Die angeschlossenen Spediteure haben eine oder mehrere Wochen Zeit, für Ihren Umzug zu bieten. Dabei sind Sie nicht gezwungen, ein Angebot anzunehmen ? z.B. wenn die Preisvorstellungen zu hoch oder die Anbieter zu unseriös erscheinen. Natürlich können Sie auch frei entscheiden, für welches Unternehmen Sie sich ggf. entscheiden. Sie müssen nicht unbedingt den Billigsten nehmen ? wenn z.B. der Drittbilligste den besten Eindruck auf Sie macht. Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall einen sicheren und kostengünstigen Umzug ? und viel Freude an Ihrem neuen Zuhause!

Hilfe und FAQ | Kontakt | Datenschutz | Impressum | AGB | Umzugsfirma anmelden | Maler
© 2016 Umzugsauktion GmbH & Co. KG, Schallstadt. Es gelten unsere AGB. Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.