Umzug Australien - Finden Sie hier zuverlässige Umzugsfirmen für Ihren Australien-Umzug.

Umzug nach Australien



Was bei einem Umzug nach Australien besonders wichtig ist

Australien ist seit jeher ein beliebtes Ziel für Auswanderer aus Europa. Die vielfältigen beruflichen Chancen auf diesem Kontinent, die Schönheiten der Natur und nicht zuletzt eine Prise Abenteuerlust sind die häufigsten Motive dafür, die Zelte in der alten Heimat abzubrechen und auf den fünften Kontinent überzusiedeln. Dieses Vorhaben ist nichts für Bequeme und schlecht Organisierte - schließlich ist der Umzug auf die andere Seite der Welt kein „Känguruh-Sprung“, sondern zählt zu den aufwändigsten Umzugsvorhaben überhaupt. Spätestens wenn man sein Visum in Händen hält, muss man umsichtig und zügig mit den Vorbereitungen beginnen. Abhängig von den individuellen Lebensbedingungen kann es sinnvoll sein, den gesamten Hausstand in einen Container packen und nach Australien schiffen zu lassen, oder aber das Gros des „Ballastes“ in der alten Heimat zu verkaufen und „down under“ unbeschwert neu anzufangen.

Vertrautes Mobiliar aus dem Übersee-Container verringert das Heimweh

Ist die neue Wohnung schon in Sicht und der neue Arbeitsplatz sicher, dürfte es sich meistens empfehlen, Mobiliar, Geschirr und Garderobe ans andere Ende der Welt mitzunehmen. Nicht nur, dass ein Neukauf erhebliche Kosten verursachen kann - die vertrauten Gegenstände helfen einem auch dabei, sich in der neuen Umgebung schneller heimisch zu fühlen. Ist die konkrete Zukunft in Australien dagegen noch ungewiss, und man weiß z.B. nicht, ob man am Ende in Melbourne, Perth oder einem Outback-Städtchen wohnen wird, kann ein Container mit Mobiliar etc. eher hinderlich sein. Dann kann es für die nötige Flexibilität sorgen, wenn man zumindest sperrige Besitztümer vor der Abreise veräußert. Wie man sich auch entscheidet - sowohl bei der Container-Reise als auch bei einem Umzug mit „kleinem Gepäck“ gilt es, die strengen Zoll- und Quarantäne-Vorschriften der neuen Heimat peinlich genau zu beachten. Gleich, ob man den gesamten Hausrat oder nur einige persönliche Gegenstände mit nehmen will: Mit der Planung des Umzugs kann man gar nicht früh genug beginnen. Anders als bei einem Umzugs z.B. von Hamburg nach München muss man berücksichtigen, dass das Umzugsgut ein Vielfaches an Zeit für den Transport benötigt als man selbst. Während man nach 20 Flugstunden den Fuss auf den fünften Kontinent setzt, benötigt der Schiffstransport des Hausrats vier bis sechs Wochen.

Das Umzugsgut sollte weder zu früh noch zu spät in Australien ankommen

Beim einem Umzug nach Australien kommt es in besonderer Weise auf das richtige Timing an. Das gilt vor allem für die Verschiffung Ihres Hausstandes. Am besten ist es, wenn Ihr Container zeitgleich mit Ihnen in Australien eintrifft. Dazu muss er sich natürlich bereits Wochen vor dem Besitzer auf die lange Schiffsreise machen. Trifft der Container zu früh ein, werden erhebliche Kosten für die Lagerung im Hafen fällig. Versäumt man die rechtzeitige Verschiffung, muss man möglicherweise wochenlang ohne seine Möbel, Kleidungsstücke und wichtige Unterlagen auskommen. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollte man sich vergewissern, dass die beauftragte Spedition über ausreichend Erfahrung mit Überseetransporten verfügt. Experten für internationale Umzüge verfügen meistens über Kooperationspartner im Zielland, die den Weitertransport der Güter vom Hafen zum neuen Wohnort übernehmen. Das hat den großen Vorteil, dass man sich in Australien nicht zuerst mit den Zollformalitäten und der Suche nach einer geeigneten Spedition abmühen muss.

Hilfe und FAQ | Kontakt | Datenschutz | Impressum | AGB | Umzugsfirma anmelden | Maler
© 2016 Umzugsauktion GmbH & Co. KG, Schallstadt. Es gelten unsere AGB. Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.