Umzugsfirmen - Finden Sie hier zuverlässige Umzugsfirmen aus Ihrer Stadt, mit nur einer unverbindlichen Anfrage!

Beim Umzug gilt: Angebote vergleichen spart Kosten im zweistelligen Prozentbereich

Umziehen zu müssen löst bei den meisten Menschen puren Stress aus. Verlust der vertrauten Umgebung, Einschlafen von Freundschaften, jede Menge Arbeit beim Packen, Schleppen, Montieren und natürlich auch horrende zusätzliche Kosten für ein Umzugsunternehmen, für neue Möbel oder Gardinen und Lampen, für Renovierungsmaterial in der alten oder der neuen Wohnung und vieles andere mehr. Und natürlich bedeutet ein Umzug auch ganz simpel das Ende von Routinen und den Anfang von Veränderung. Und Veränderung kann Angst machen. Das Schlimmste ist aber wohl der Berg von Arbeit, der auf einen zukommt, und die teils enormen Kosten, die ein großes Loch in die Haushaltkasse reißen. In beiden Punkten kann Ihnen die Umzugsplattform Umzug4me weiterhelfen. Wir nehmen Ihnen zwar nicht das Packen ab, unterstützen Sie aber zum Beispiel bei der Suche nach einer passenden Umzugsfirma. Und zwar kostenlos und unverbindlich. Sie geben einfach die wichtigsten Umzugseckdaten ein und erhalten kurz darauf die Angebote mehrerer Umzugsfirmen. Und wählen dann ganz einfach und bequem das mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis aus. So sparen Sie sich eine zeitaufwändige und nervige Suche nach einzelnen Umzugsanbietern und außerdem eine Menge Geld. Denn die günstigsten Angebote erbringen oft Einsparungen im zweistelligen Prozentbereich.

Eigenleistung beim Umzug hilft zusätzlich sparen

Detailliert aufgeschlüsselte Angebote der Umzugsfirmen erfüllen noch einen anderen guten Zweck. Sie können genau sehen, wie viel Geld welche Leistung kostet. Und wenn Sie dann bereit sind, gewisse Leistungen, wie z. B. das Packen der Kartons oder den Ab- und Aufbau der Möbel, selbst zu übernehmen, können Sie mit den Umzugsfirmen kompetent nach verhandeln. Sollten die Angebote also zu wenig transparent sein, fragen Sie ruhig nochmals nach.

Checklisten helfen, alles im Griff zu haben

Legen Sie mit Hilfe einer Checkliste (gibt es vorgefertigt z. B. bei Umzugsunternehmen) fest, welche Arbeiten bis wann und von wem zu erledigen sind. So haben Sie stets die Sicherheit, dass auch im allergrößten Chaos oder Stress nichts untergeht. Sie keine Adressänderung vergessen, das Bestellen von Schildern für eine temporäre Halteverbotszone, das Einhalten von Kündigungsterminen etc.

Gesamtkosten im Blick haben

Ein Umzug verursacht mehr Kosten als die reinen Speditionskosten. Zu den unterschiedlichsten Kostentreibern gehören etwa die Renovierung der alten oder neuen Wohnung, die Maklergebühren, die Reisekosten, die durch Fahrten zwischen alter und neuer Wohnung entstehen, mögliche Doppelmieten, Kosten für Ab- und Ummeldung, Nachsendeantrag, Telefonummeldung etc.

Vater Staat hilft beim Umzug

Wenn Sie beruflich veranlasst umziehen, ist die finanzielle Belastung halb so wild. Mit Glück zahlt Ihr Arbeitgeber einen Teil des Umzuges, ansonsten können Sie die Umzugskosten - also die Kosten des Umzugsunternehmens, die Reisekosten für die Fahrt mit dem eigenen PKW, doppelte Mietzahlungen sowie Maklergebühren - steuermindernd geltend machen. Darüber hinaus gehende Kosten, wie z.B. Kosten für Wohnungsinserate, Aufwendungen für den Abbau und Anschluss von Herden etc., können Sie entweder per Einzelnachweis geltend machen oder als Umzugskostenpauschale. Die Umzugskostenpauschale beträgt seit 1.1.2010 je 636 Euro für Ledige, 1271 Euro für Verheiratete sowie 280 Euro für jede weitere Person, die in dem Haushalt lebt.

Hilfe und FAQ | Kontakt | Datenschutz | Impressum | AGB | Umzugsfirma anmelden | Maler
© 2016 Umzugsauktion GmbH & Co. KG, Schallstadt. Es gelten unsere AGB. Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.