Transportbörsen und Umzugsbörsen kennen nur Gewinner. Umzug4me erläutert, warum das so ist!

Bei einer Transportbörse profitieren alle



Transportbörse so einfach ist es!

Bei einer reinen Transportbörse werden über das Internet Interessenten, die Umzugsgüter oder andere sperrige Güter transportieren lassen wollen, und Spediteure, die über freie Kapazitäten verfügen, zusammengebracht. Anders als bei den Aktienbörsen gibt es also bei den Transportbörsen kein Auf und Ab von Kursen und ? ganz wichtig ? auch keine Verlierer. Denn bei einer Transportbörse gewinnen letztlich alle Beteiligten. Die Spedition oder das Umzugsunternehmen, weil es eine zusätzliche Beifracht bekommen hat, und dadurch seine Transportkapazitäten besser auslasten kann. Und derjenige, der seine sperrige Fracht von A nach B transportieren lassen wollte, weil er keinen eigenen Transporter mieten musste, sondern seine Waren zu in der Regel recht günstigen Konditionen versenden konnte.

Wie funktioniert eine Transportbörse

Die Nutzung einer Transportbörse ist äußerst simpel. Im Internet finden sich zahlreiche Transportbörsen, die alle nach demselben Schema funktionieren. Über eine Maske gibt man den Versand- und den Zielort ein und hinterlegt die Größe sowie das Gewicht der Fracht. Natürlich muss auch angegeben werden, um was es sich bei der Fracht handelt. Die Frachtunternehmen hingegen können bei der Transportbörse Fahrten anmelden, bei denen sie Beiladungskapazitäten haben, wenn also neben der eigentlichen Fracht noch eine Zuladung möglich wäre. Diese Bündelung von verschiedenen Positionen kommt insbesondere auf häufig befahrenen Routen immer wieder vor. Wenn Angebot und Nachfrage zueinander passen, wird zwischen den Interessenten von der Transportbörse ein Kontakt hergestellt.

Kosten entstehen erst im Moment der Beauftragung

Wichtig zu wissen: Alleine die Suche auf der Plattform der Transportbörse verursacht noch keinerlei Kosten. Auch wenn ein Transportangebot für das Umzugsgut, oder was auch immer Sie transportieren lassen wollen, gemacht wird, ist damit noch keine Verpflichtung verbunden. Es kann also jederzeit umdisponiert werden, falls sich neben der Transportbörse noch eine andere günstige Variante findet, um das gewünschte Gut zu transportieren.

Auch Umzugsbörsen kennen nur Gewinner

Ähnlich wie die vorwiegend im Bereich des Güterverkehrs bekannten Transportbörsen funktionieren auch die Umzugsbörsen, wie z. B. Umzug4me. Man gibt übers Internet die wichtigsten Fakten ein: alte und neue Adresse, den gewünschten Umzugstermin, Art und Umfang des Umzugsgutes (möglichst detailliert) und eine genaue Beschreibung der Leistungen, also, ob das Umzugsunternehmen lediglich transportieren oder auch verpacken, installieren oder auf- und abbauen soll. Ob man Kartons benötigt oder manchmal sogar welchen Höchstpreis man zu zahlen gewillt ist. Wie bei der Transportbörse wird dann diese Nachfrage den bei der Umzugsbörse angeschlossenen Umzugsunternehmen kenntlich gemacht. Und der Interessent erhält im Anschluss daran im Handumdrehen Angebote von den Unternehmen, die an diesem Auftrag interessiert sind. Diese Angebote können in aller Ruhe miteinander verglichen werden. Das schafft Transparenz und ist letztlich für beide Seiten sehr attraktiv. Das Transportunternehmen muss sich nicht um die Akquise neuer Kunden kümmern und sorgt, wenn es marktgerechte Preise kalkuliert, für volle Auftragsbücher. Der Nutzer hingegen kann auf diese Art und Weise ohne Mühe die Angebote von unterschiedlichen Firmen miteinander vergleichen und das für ihn Vorteilhafteste auswählen.

Hilfe und FAQ | Kontakt | Datenschutz | Impressum | AGB | Umzugsfirma anmelden | Maler
© 2016 Umzugsauktion GmbH & Co. KG, Schallstadt. Es gelten unsere AGB. Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.