Vergleichen Sie hier internationale Umzugsfirmen mit nur einer Anfrage!

Internationale Umzugsfirmen vergleichen



Internationale Umzugsfirmen vergleichen

Wenn es Sie nicht nur im Urlaub, sondern auf Dauer in die Ferne zieht, benötigen Sie Unterstützung von internationalen Umzugsfirmen. Denn beim Umzug ins Ausland geht es um weit mehr als nur schlichtes Ein- und Auspacken, Transport sowie Ab- und Aufbau der Möbel. Internationale Umzugsfirmen erledigen für Sie vor allem den umfangreichen Papierkrieg, kümmern sich um die Transportpapiere und erledigen sämtliche Formalitäten beim Grenzübertritt. Und das sind in manchen fremden Ländern nicht unbedingt wenige. Darüber hinaus können international erfahrene Umzugsfirmen Sie schon von Anfang an bezüglich der Zollbestimmungen einzelner Länder intensiv beraten und gewährleisten Ihnen darüber hinaus auch noch einen weit reichenden Versicherungsschutz für Ihr Hab und Gut.

Umgangreiche Zollbestimmungen beachten

Die Globalisierung bringt es mit sich, dass immer mehr Menschen längere Zeit im Ausland leben und arbeiten. Müsste dann der komplette persönliche Besitz bei einem internationalen Umzug verzollt werden, kämen untragbare Kosten auf den Einzelnen zu. Deswegen gibt es in aller Regel die Unterscheidung zwischen Übersiedlungsgut und zollpflichtigen Waren. Zum Übersiedlungsgut gehören unter anderem der gesamte Hausrat, also alle persönlichen Gegenstände und Möbel sowie Geräte, die zum persönlichen Gebrauch bestimmt sind. Das schließt zum Beispiel durchaus Instrumente und Geräte ein, die für ausgeübte handwerkliche oder freiberufliche Tätigkeiten benötigt werden. Auch Haus- und Reittiere oder private Fahrzeuge aller Art,?etwa Fahr- und Krafträder, Pkw (ggf. mit Anhänger), Camping-Anhänger, Wassersportfahrzeuge und Sportflugzeuge müssen zwar angemeldet, dürfen aber unter bestimmten Voraussetzungen zollfrei eingeführt werden. In Einzelfällen kann es wichtig sein, nachzuweisen, dass die Gegenstände sich schon eine angemessene Frist in Ihrem Besitz befinden. Wichtig ist dabei zumeist, dass kein kommerzieller Charakter, sprich eine erkennbare Verkaufsabsicht besteht. Ansonsten würden nämlich jeweils Einfuhrabgaben (Zoll) fällig.

Aufgepasst bei so genannten Zweckbindungen

Damit Umzüge nicht zum illegalen Import von Handelsgütern missbraucht werden können, hat sich in der EU der Begriff der so genannten Zweckbindung eingebürgert. Der besagt, dass Sie über die als Übersiedlungsgut deklarierten Umzugsgüter ein Jahr lang nur eingeschränkt verfügen können. Sie dürfen also rein theoretisch Ihren Hausstand in dieser Zeit nicht verleihen, verpfänden, vermieten, verkaufen oder verschenken, weil Ihnen sonst eine kommerzielle Absicht unterstellt werden könnte.

Achtung bei PKWs und Kunstgegenständen und Antiquitäten

Strengere Zollbestimmungen gelten möglicherweise bei wertvollen Kunstgegenständen oder Antiquitäten. Hier sollten Sie sich von der internationalen Umzugsfirma fachkundig beraten lassen. Selbstverständlich unterliegen auch Waffen sowie Spirituosen und Tabak den jeweiligen Zollbestimmungen. Wenn Sie also beispielsweise einen reichlich gefüllten Weinkeller besitzen und den Inhalt mit umziehen wollen, müssen Sie vermutlich Zoll bezahlen.

Auch bei PKW´s gelten spezielle Bedingungen. Im europäischen Wirtschaftsraum ist es z.B. zwar so, dass Gebrauchtwagen in jedem Fall zollfrei sind, aber eventuell wird im Bestimmungsland eine technische Prüfung erforderlich. Genaue Auskünfte darüber, wie diese Dinge in dem jeweiligen Zielland geregelt sind, erhalten Sie bei den international tätigen Umzugsfirmen.

Hilfe und FAQ | Kontakt | Datenschutz | Impressum | AGB | Umzugsfirma anmelden | Maler
© 2016 Umzugsauktion GmbH & Co. KG, Schallstadt. Es gelten unsere AGB. Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.