Billige Umzugsunternehmen: So zahlen Sie nicht mehr als nötig!

Billige Umzugsunternehmen



So zahlen Sie nicht mehr als nötig!

Beim Umzug lässt sich viel Geld sparen, wenn man sich rechtzeitig um ein billiges Umzugsunternehmen bemüht. Hierauf einige Zeit zu verwenden, kann sich lohnen, denn die Preise der Speditionen liegen teilweise weit auseinander. Erschwert wird die Auswahl des richtigen Transportunternehmens dadurch, dass man normalerweise nur wenige Male in seinem Leben umzieht und daher selbst keinen Überblick über die entsprechenden Konditionen hat. Angesichts der Vielzahl der angebotenen Umzugs-Services sind aber auch Menschen, die häufig ihre Wohnung wechseln, häufig auf Unterstützung bei der der Suche nach einem billigen Umzugsunternehmen angewiesen. Wie kann man garantiert kein günstiges Angebot verpassen und dabei dubiosen Angeboten rechtzeitig aus dem Weg gehen? Ein Angebot, dass nur scheinbar billig ist und hinter dem sich mangelhafte Leistung verbirgt, kann die Kosten am Ende besonders hoch ausfallen lassen.

Umzugsbörsen im Internet helfen, die richtige Spedition zu finden

Dem Internet sei Dank ist es heutzutage kein Hexenwerk mehr, sich einen umfassenden Überblick über die Angebote der Speditionen und die Qualität der jeweiligen Unternehmen zu verschaffen. Umzugsbörsen und -auktionen wetteifern um die Gunst der User, die sich auf der Suche nach einem billigen Umzugsunternehmen sind. Die Nutzung dieser Angebote ist meist kostenfrei, da die Betreiber der Seiten möglichst viele User erreichen möchten. Die Bedienung ist meist kinderleicht: In eine Suchmaske gibt man die wichtigen Details des geplanten Umzugs ein: Wie viel Umzugsgut ist zu transportieren, von wo nach wo geht der Umzug, und über wie viele Treppen muss das Umzugsgut transportiert werden? Diese und weitere Informationen werden den der jeweiligen Plattform angeschlossenen Speditionen zugeleitet, die auf dieser Basis ein maßgeschneidertes Angebot erstellen und dem potenziellen Kunden unterbreiten. Man sollte sich ausreichend Zeit nehmen, um die Angebote zu prüfen und miteinander zu vergleichen. Der Preis alleine sollte nicht den Ausschlag geben, wenn die entsprechende Spedition z.B. nicht über die nötige Fachkunde und Erfahrung verfügt. Qualitätszertifikate der Umzugsplattformen und Erfahrungsberichte früherer Kunden geben erste Hinweise darauf, ob man bei einem Anbieter wirklich in so guten Händen ist, dass man ihm getrost fast das gesamte Hab und Gut für mehrere Stunden oder gar Tage anvertrauen kann. Natürlich ist die Erstellung der Angebote kostenlos und unverbindlich - man ist nicht gezwungen, eine der Transportfirmen am Ende tatsächlich mit der Abwicklung des Umzugs zu beauftragen.

Vor dem Einholen von Angeboten sollte man festlegen, was man in Eigenregie erledigen kann

Eine weitere Errungenschaft des Internets sind sogenannte Umzugskostenrechner, mit denen sich die Kosten kompletter Umzüge und einzelner Services exakt bestimmen lassen. Auf diese Weise kann man herausbekommen, welche Teile des Umzugs man besser selber erledigt, und welche man sinnvollerweise einer Spedition überlässt. Ermitteln kann man, welche Kosten entstehen, wenn man die „Luxus-Variante“ wählt: Alle Arbeiten - vom Einpacken des Geschirrs über den Transport bis hin zum Anschrauben der Lampen in der neuen Wohnung - übernimmt dabei das Transportunternehmen. Ebenso kann man die Ersparnis berechnen, wenn man einzelne Arbeiten, wie das Füllen der Kartons oder den Transport per Miet-LKW, selbst in die Hand nimmt. Auch über die Zusatzkosten für Umzugshilfsmittel wie Außenaufzüge, Kartons, Noppenfolie und Transportdecken kann man sich hier informieren. Wenn man so ermittelt hat, was genau man von seinem Transportunternehmen erwartet, kann man in einer der Umzugsbörsen gezielt nach einer billigen Spedition suchen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Umzug!

Hilfe und FAQ | Kontakt | Datenschutz | Impressum | AGB | Umzugsfirma anmelden | Maler
© 2016 Umzugsauktion GmbH & Co. KG, Schallstadt. Es gelten unsere AGB. Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.